Die educatus GmbH bietet seit über 10 Jahren Fortbildungsseminare im Bereich der Erwachsenenbildung für das ganze Bundesgebiet an. Sie richtet sich hierbei an mittelständische Unternehmen (KMU), welche einen Fortbildungsbedarf für ihre Mitarbeiter*innen / Mitarbeitenden im steuerlichen Bereich erkannt haben.

Die vorhandene Zulassung als zertifizierter Bildungsträger (nach AZAV – Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) erlaubt es uns, branchenspezifische und allgemein anwendbare Schulungsinhalte (Bildungsbausteine oder auch – Module genannt) durch eine fachkundige Stelle (z.B. TÜVHessen) als staatlich förderfähige Maßnahmen zu akkreditieren.

Staatliche Fördermodelle wie das QCG (Qualifizierungschancengesetz), eine Weiterbildungsinitiative der Agentur für Arbeit, erlauben es, die Kosten der Fortbildung zu einem hohen Prozentsatz für das Unternehmen zu subventionieren. Durch diesen finanziellen Anreiz werden somit auch länger laufende, und in der Vergangenheit nicht durchgeführte, Fortbildungsprojekte für Unternehmen realisierbar.

Die educatus GmbH fungiert daher für das jeweilige Unternehmen als

  • Bildungsberater, welcher Schulungsinhalte und Fördermöglichkeiten aufzeigt.
  • Projektabwickler, welcher die formalen Beantragungs- und Abwicklungsschritte (auch mit den Behörden für das Unternehmen) wo möglich und zulässig übernimmt.
  • Lösungsanbieter, welcher Schulungsbausteine und Dozenten für definierte Schulungsinhalte anbietet.
  • Lösungsanbieter, welcher staatliche Fördermodelle durch seine Akkreditierungen überhaupt möglich macht.

Unser Fokus liegt insbesondere auf Mitarbeitern oder Mitarbeiterinnen in steuerberatenden Berufen, welche sich den modernen Arbeitsprozessen in einer Steuerkanzlei stellen müssen. Unsere Schulungen können wahlweise in Vor-Ort-Präsenzphasen oder im Online-Unterricht durchgeführt werden. Dadurch ist es uns möglich, auf sich grundsätzlich ändernde Rahmenbedingungen während eines Kurses (z.B. Verbot von Vor-Ort-Präsenzphasen aus Hygienegründen – und ggf. spätere Rücknahme des Verbotes), oder auch individuelle Bedingungen von Teilnehmenden (z.B. temporärer Homeofficebedarf oder auch z.B. temporäre gesundheitliche Risiken) ausreichend zu reagieren.

Wir freuen uns, Sie über entsprechende Fortbildungsangebote auf unserer Homepage informieren zu können und informieren Sie gerne unverbindlich in einem persönlichen Gespräch über die Möglichkeiten von geförderten Weiterbildungen.